Amazon’s Kindle 2

kindle-2So, da stellt Amazon nun den Kindle 2 vor. Ein kleines Lesegerät mit OLED-Technik und 16 darstellbaren Graustufen. Die OLED-Technik erlaubt es, auch bei starken Sonnenlicht Texte zu lesen und verbraucht nur dann Strom, wenn sich die Anzeige ändert. Somit natürlich super für den Urlaub zum Beispiel. 2 GB Speicher fasst das nur 1cm dicke Gerät. Die User in den USA haben den Vorteil, dass sie online mit dem Kindle Bücher bei Amazon kaufen können. Ganz ehrlich reizt es mich nicht, darauf Bücher zu lesen. Ich sehe den großen Vorteil bei Tageszeitungen, Zeitschriften oder Nachschlagewerken. Bücher finde auch ich als „nicht-Leseratte“ immer noch schöner und machen im Regal auch was her. Aber Zeitschriften schmeiß ich nach einmal lesen meist weg oder verschenke sie. Hier sehe ich die Stärke des Gerätes. Schade nur, dass es den Kindle hier in .de nicht gibt und der Preis relativ hoch ist (beinhaltet allerdings einen Datentarif für unterwegs). Hier würde ich sogar auf die Online-Funktion verzichten. Da passen 1500 Bücher drauf! Also würde ich die Funktion sicher nicht allzu häufig bis gar nicht benutzen. Auf der anderen Seite müsste man schauen, wie gut das „Lesegefühl“ ist. Ist ja nun doch was anderes als mit altmodischen Papier 🙂

Was haltet Ihr von dem Gerät? Wäre es was für Euch und wo seht Ihr die Vorteile?

13 Kommentare

  1. Den Kindle habe ich mir noch nicht genauer angeguckt, aber ich warte sehnsüchtig auf brauchbares ePaper. Dann kann ich mal meine ganzen Fanfictions woanders als am Rechner lesen und meine tägliche Ration Webcomics und vermutlich auch die ganzen Blogs… Man merkt schon: Das wichtigste ist, dass ICH das Ding mit Daten füllen kann. Nicht Amazon über Handy mit Gebührenzähler.

    Habe ich sowas ähnliches hier nicht schonmal irgendwo kommentiert? Oder war das in meinem Blog? Oder werde ich alt?

    • Jupp. Online ist zwar nen nettes Feature, aber selber betanken sollte da auch gehen per USB. Ob Du sowas hier schonmal gelesen weiß ich nicht. Hab gerade mal die Suche angeschmissen und nichts gefunden. Kann aber auch daran liegen, dass ich hier mal ausgemistet habe. Den alten Kram aus 2006 oder 2007 braucht heute auch keiner mehr 🙂

  2. Blöd, wenn man jetzt nur noch so ein Gerät im Bücherschrank stehen hat und nicht mehr eine beeindruckende Bibliothek *g*

    Für unterwegs ist das bestimmt ganz nett. Aber das Buch wird es nicht ablösen denke ich.

    • Glaub ich auch. Für unterwegs sicher praktisch. Ich denke da an Fachbücher, Nachschlagewerke die man mal braucht oder unterwegs benötigt und nicht mitschleppen will. Dokumentationen etc… Aber Bücher wird es weiter geben ganz klar…

  3. Die Bibliothek nimmt irgendwann zu viel Platz weg – aber andererseits macht es auch was her: Letzte Woche hatte ich zwei positive Bemerkungen über meine Regalmeter im Flur. Sind zwar „nur“ Mangas, sieht aber trotzdem gut aus 🙂

    Ansonsten sehe ich das aber auch so. Ich würde damit nicht die echten Bücher ablösen, sondern den ganzen ungedruckten Krams, den ich am Rechner lese. Denn der Rechner ist so unhandlich auf dem Frühstückstisch, im Bett, im Bus und auf dem Klo (womit wir wieder bei dem Icon rechts oben wären).

  4. Die aktuelle c’t hat eine kleine Randnotiz zum Kindle 2 – aber viel interessanter: Über die Thalia-Bibliotheken soll ab Mitte März ein Sony-Gerät mit E-Paper vertrieben werden. Da werde ich auf jeden Fall mal vorbeigucken und das mal in die Hand nehmen.

    • Was sind denn die Thalia-Bibliotheken? Wenn man mal so rumliest, fällt oft der Hinweis auf die Sony Alternative zum Kindle. Gibt da ja auch 1-2 Geräte die es auch in .de gibt. Allerdings sind auch hier die Preise noch nicht interessant glaub ich…

  5. thalia.de – ist wohl eine größere Kette. Gibt’s in Hannover wohl nicht, habe ich das erste Mal gesehen, als ich hierher gezogen bin, aber jetzt hab ich so ein Teil halt vor der Nase.

  6. Ah danke 😉 Gleich mal rauf geschaut und gesehen, dass sie den Sony verlosen und Testleser suchen. Hast Dich schon eingetragen? 😉 Darf man nach dem Test auch behalten.

  7. Auf die Webseite hatte ich noch gar nicht geschaut. Aber da die mich im Falle eines Gewinns anrufen wollen, melde ich mich da jetzt nicht an. Das klappt sowieso nicht 🙂

  8. Ich hab mir den Sony jetzt mal vor Ort angeguckt: Das Display ist echt interessant. Kein reines weiß, eher ein leichter Grauton (wie halt von nicht-Hochglanzpapier), aber auch im Halbdunkel und aus großen Blickwinkeln ablesbar. Wie Papier halt.
    Ich habe mich mit Werbematerialien eingedeckt und werde jetzt mal nach Reviews und Userberichten Ausschau halten. Wenn der keine Kinderkrankheiten hat und er das erste Mal im Preis gesenkt wird, hab ich ihn wohl 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.