Neuer Mac Mini von Apple (nicht nur)

product-productScheinbar wurden die Fans erhört. Apples Shops waren heute, wie immer wenn es was Neues gibt, offline umd ein paar Stunden später neue iMacs, Mac Pro’s und Mac Minis zu präsentieren. Und was soll ich sagen? Ich finds super dass es endlich einen neuen Mac Mini gibt. Ich bin zwar noch nicht lange ein Mac-User, habe die Technik aber lieben gelernt. iTunes, Remote, Mac OS X im Gesamten – alles läuft, greift wunderbar ineinander ohne Probleme und funktioniert einfach. Aus diesem Grund freue ich mich auch über den Mac Mini. Als Media-Center im Wohnzimmer auf der einen Seite klein, funktioniell und schnell genug für HD. Auf der anderen Seite durch die schicke Optik auch noch einen hohen WAF (Woman Acceptance Factor 😉 ). Ein XBMC drauf, DVB-T/S/C Stick ran und mit dem iPod Touch/iPhone fernbedienen mit Remote oder XBMC Remote. Ich glaube, das wär ne Klasse Lösung. Außerdem mit Airtunes Musik in andere Zimmer streamen und einzeln regeln… Hach… 🙂 Hier mal kurz die Specs zum neuen Mac Mini in der kleinen Version:

  • 2GHz Intel Core 2 Duo mit 3MB L2-Cache
  • 1GB DDR3 1066MHz Ram
  • 120GB SATA 5400rpm HDD
  • 8x SuperDrive Laufwerk
  • NVidia Geforce 9400M mit 128MB Shared DDR3-RAM
  • Mini-Display Port und Mini-DVI Port
  • 5x USB 2.0
  • 1x FireWire 800
  • Kombinierter optischer und digitaler Audioausgang/Kopfhörerausgang
  • Kombinierter optischer und digitaler Audioeingang/Audio-Line-In
  • 1GBit LAN Interface
  • AirPort Extreme mit 802.11n
  • Bluetooth 2.1
  • all das in einem 5,08 x 16,51 x 16,51 cm kleinen Gehäuse.

So viel dazu… Was ich allerdings stark bemängeln muss und auch nicht nachvollziehen kann: 1GB Ram in der kleinen Version? WTF? Entschuldigung, aber das geht echt nicht. Da kommt man sich doch ziemlich veräppelt (was’n Wortspiel) vor oder nicht?

Wie findet Ihr den neuen Mac Mini? Würdet Ihr ihn einsetzen oder ist Euch die Ausstattung zu mager? Wie würdet Ihr ihn einsetzen (Arbeitsplatz, Rechner zu Hause oder Media-Center)?

Natürlich gab es auch Zubehör-technisch ein paar Neuigkeiten. Time Capsule, AirPort Extreme und Keyboard ohne Nummernblock :/Weitere Infos zu den neuen iMacs und Mac Pros findet Ihr in Apples Shop.

In Bezug auf die AirPort Extreme und TimeCapsule finde ich die Möglichkeit gut, zwei WLAN-Netze bereitzustellen. Eines davon mit extra Kennwort z.B. für Gäste. Beide Geräte sind in der Lage in beiden Netzen (802.11b/g und 802.11n) zu funken. Persönlich habe ich zwar noch keine weiteren n-Geräte und auch die Airport Extreme reizt mich noch nicht wirklich, aber wenn die Konfigurationsmöglichkeiten für Endanwender einfach umzusetzen sind, dann begrüße ich es doch sehr.

8 Kommentare

  1. Das mit den Gigabytes verstehe ich nicht. Sind dir 1GB zu viel oder frisst MacOS so viel, dass man unter 2GB nicht arbeiten kann?

    So ein Teil wäre ganz nett, um den lärmenden Monster-PC meiner Mutter zu entsorgen, aber dafür ist mir das Teil definitiv zu teuer. Na ja, Grafikkarte und CPU sind auch überdimensioniert.

  2. @mitch: Zu viel auf keinen Fall 😉 Aber ich finde es bei dem Preis nicht angemessen nur 1GB Speicher reinzupacken. 2GB ist mittlerweile Standard. Und ganz ehrlich? 200 EUR Preisunterschied für 1GB RAM mehr und 200GB HDD mehr? Klar, die Komponenten kauft man lieber woanders günstiger und rüstet selber nach.

    @ecki: Vista bescheid 😉 Nee, ich hatte noch keinen allzu großen Kontakt mit Vista-Systemen. Meine Freundin hat ein Dell mit Vista drauf. Muss sagen… Gewöhnungsbedürftig 😉

    Edit: Mit iTunes, Mail.app, Feedreader, Adium und Firefox als aktiv gestartete Programme nutzt mein Macbook gerade 763MB (gesamt). Plus natürlich einiger Hintergrundprozesse…

  3. Apple spart gerne am Speicher, einfach um dann für Unmengen mehr brauchbare Mengen an RAM zu verticken. Das ist leider Tradition, blöd …. wird sich wohl aber so schnell nicht ändern.
    Hab hier auch mal ein krasses Preis/Leistungs Beitrag geschrieben:
    http://macfidelity.de/2009/01/28/mac-der-personliche-mac-pro-oder/

    @Mitch:
    im Kern will man je nach Einsatzzweck schon > 1 GB RAM haben, für mich persönlich sind 2 GB die Mindestanforderung, wobei das wie gesagt natürlich stark davon abhängt was du damit machst oder eben nicht.

    @Lasse – finalerweise zu deiner Frage
    Ich finds schön das der Mini ENDLICH überarbeitet wurde. Überfällig war es ohne Frage. Da ich das Teil bei der Arbeit für diverse Sachen immer wieder verwenden freue ich mich endlich das Apple noch dem wohl längsten Produktzyklus endlich was gemacht hat. Hab die Neubeschaffung schon die ganze Zeit aufgeschoben ….

  4. @fidel und auch hier nochmal ein „Welcome back!“ 😉 Es wurde wirklich Zeit, dass er aktualisiert wird der kleine. War damals schon am überlegen ob ich ihn mir anschaffe. Gerade als Mediacenter für privat nicht zu verachten der kleine Kasten. Nun stört momentan nur der recht hohe Preis.
    Was man allerdings nicht vergessen darf ist, dass im Mini Notebook Technik verbaut ist, die das System leise und den Verbrauch niedrig halten. Das gepaart mit dem schicken Äußeren (ja, manchmal kommt es nicht nur auf die inneren Werte an 😉 ) pushen ihn quasi in mein Wohnzimmer (wenn das Geld da ist 🙂 ). Über meinen Mediacenter-Plan werde ich dann sicher nochmal schreiben…

  5. hehe, kann ich absolut nachvollziehen. Ich mag den kleinen auch …. drum fand ich es auch schade bis zu frech dass die User derart lange keinerlei Ahnung hatten ob jemals nochmal ein Update erfolgt oder das Gerät schon tod ist.

    bin gespannt wann er bei dir landet 😉

    Gruss
    fidel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.