iPhone Car-Entertainment und Navigation – Wie?

Wenn man einmal angefangen hat… 🙂 Kein einfaches Thema hab ich gemerkt. An Beitrags-Titeln muss ich noch arbeiten 😀 Mir fiel aber nichts anderes ein. Also verzeiht mir.

Situation:
Der ein oder andere wird es evtl. nachvollziehen können. Unser aktuelles Autoradio kann nur mit Musik-CDs gefüttert werden. Klar, man kann sich ja welche zusammenstellen und brennen. Kein Problem. Aber dafür hören ich und meine Freundin zu unterschiedliche Musik und was noch dazu kommt ist, dass man mit 18 Songs auf einer Silberscheibe nicht gerade die große Auswahl hat. Klar, könnte ja mehrere CDs brennen. Aber find ich persönlich auch keine gute Lösung. Nun haben wir ja beide ein iPhone (einmal ein 3G und einmal ein 2G) und unsere Musik eh immer dabei. Gesynct und gesichert wird auch regelmäßig.

Was liegt also näher als ein neues Autoradio mit iPhone-Unterstützung?

Und ab hier beginnt die Qual und die Recherche. Was sollte so ein Radio haben? Wird zukünftig evtl. auch ein Navi angeschafft? Oder nutzt man das iPhone wo es ja nun Navigations-Software gibt? Wenn man doch mal eine richtige CD hören möchte weil man sie noch nicht in MP3-Form aufm Rechner hat? Freisprecheinrichtung für sicheres Fahren? Wie bringt man das iPhone sicher und zugleich praktisch im Auto unter?

Eine Menge Fragen tun sich auf. Im Kern sieht die Wunschlösung jedoch wie folgt aus:

  • Radiofunktionalität mit Verkehrsansagen etc.
  • iPhone Unterstützung für beide Generationen
  • Lademöglichkeit des iPhones am USB-Anschluss
  • Freisprecheinrichtung (Bluetooth)
  • Sichere Unterbringung im Fahrzeug
  • Gute Funktion/Bedienbarkeit im Falle von der Benutzung des iPhones als Navigationslösung

Das sind erstmal keine besonders hohen Ansprüche oder vielleicht doch?

Die Probleme findet man im Detail:

Radiofunktion:
Eine Radiofunktionalität findet man wohl in jedem Auto. Da reichen mir persönlich ein paar Senderspeicher und das automatische Umspringen auf Staumeldungen (so lange ich keine Navi habe).

iPhone-Unterstützung:
Hierbei sollte es keine allzu großen Unterschiede geben. Die meisten Radios haben allerdings nur einen USB-Anschluss. Reicht im Normalfall auch. Aber mehr dazu später im Artikel. Desweiteren sollte man sich Gedanken über die gewünschte Steuerung machen.

Möchte ich das iPhone benutzen um den Musicplayer zu bedienen oder möchte ich die Steuerung lieber über das Radio durchführen?

Ich für meinen Teil wünsche mir eine Steuerung über das Radio selbst, da das iPhone sicher an einem Punkt untergebracht wird, wo man zwar gut das Display lesen kann, wo es aber für die Steuerung etwas weit weg sein wird. Dafür sollte das Radio die Playlisten, Genres etc. vom iPhone gut lesbar auf dem Display anzeigen und die Navigation (so sie denn über das Radio-Bedienteil benutzt wird) sollte ohne große Probleme funktionieren und eingängig/intuitiv sein.

Lademöglichkeit:
Hier muss man scheinbar darauf achten, dass das Autoradio es unterstützt. Dachte eigentlich, dass das kein Problem ist auf das man besonders achten muss. Aber scheinbar gibt es Radios welche iPhone/iPod-kompatibel sind (hier liegt wohl der Knackpunkt; die USB-Pinbelegung ist bei iPods scheinbar anders als beim iPhone) aber das iPhone nicht aufladen – dennoch alle Funktionen bieten. Bluetooth für A2DP benötigt sicherlich ein wenig mehr Saft auf Dauer 🙂

Freisprecheinrichtung:
Mittels Bluetooth Verbindung. A2DP wäre es eine feine Sache, wenn man das iPhone koppeln könnte und das Radio das Telefonbuch runterlädt. Da wir das Auto (und damit ja auch das Radio) zu zweit benutzen taucht hier aber schon eine nicht ganz unwichtige Frage auf:

Wie kommen die aktuellen Radios mit zwei iPhones klar?

Zeigt es dem aktuellen Benutzer sein Telefonbuch an oder würfelt er alles durcheinander? Funktioniert das überhaupt vernünftig? Das der Anrufer über die Lautsprecher wiedergegeben wird sollte klar sein. Einzig beim Mikrofon gibt es zwei Arten: eingebaut im Bedienteil oder ein extern verlegbares Mikrofon. Ich persönlich habe keinerlei Erfahrungen was den Unterschied in der Tonqualität betrifft. Vielleicht habt ihr ja welche?

Unterbringung im Fahrzeug:
Eine Halterung sollte auch nicht das große Problem sein? Scheinbar schon, wenn man auf der Suche nach einer Halterung ist, die

  1. beide iPhone-Typen unterstützt,
  2. um 90° Grad drehbar ist für Breitbild (Navigation, finde ich persönlich angenehmer)
  3. den Zugang zum Dock-Connector frei lässt (um das iPhone an dem Radio anzuschließen/laden)

Hier bin ich aktuell sehr angetan von der geplanten TomTom-Lösung. Bietet alles was gebraucht wird, hat aber sicher auch ihren Preis. Andererseits sieht sie so aus, als würden beide iPhone-Modelle hineinpassen. Ob dem so ist muss man sehen wenn es erscheint. Hierbei stellt sich (inspiriert durch die TomTom-Lösung da eigener Lautsprecher) die Frage, ob Fahranweisungen auch per A2DP an das Radio gesendet werden können und ob es möglich ist, die Lautstärke der Musikwiedergabe während den Fahranweisungen zu reduzieren.

Zukünftige Navigationslösung:
Navigon und TomTom bieten Navigationslösungen an die auf dem iPhone funktionieren. Da bietet es sich evtl. an über solch eine Lösung nachzudenken. Das iPhone bietet ab dem 3G einen integrierten GPS-Empfänger. Ist die Frage, wie sich die Benutzung des iPhones als Musikplayer und Navi zur gleichen Zeit gestaltet. Evtl. ist es ja gar nicht möglich? Es gibt Autoradios am Markt die zwei USB-Anschlüsse bieten. Da könnte man zur Not auf einen kleinen USB-Stick als Musikquelle zurückgreifen. Wobei in unserem Fall z.B. ein zweites iPhone möglich wäre. Allerdings hab ich noch keine Informationen gefunden ob diese Radios quasi zwei iPhones parallel unterstützen. Vielleicht habt Ihr ja schon was davon gehört oder selber Erfahrungen machen können?

Wie ihr seht, ein umfangreiches Thema oder? Hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht.

Nutzt Ihr auch das iPhone im Auto als Musikplayer und/oder Navi? Wie habt Ihr das gelöst? Was ist für Euch wichtig? Was habe ich bei dem langen Text vergessen oder nicht aufgeführt (man ist ja lernfähig 😉 )?

Da ich sicherlich noch nicht an alles gedacht habe werde ich diesen Beitrag bestimmt mit neuen Wissen und Fragen füllen. Wenn Ihr Informationen habt immer her damit 😉 Auf eine Diskussion in den Kommentaren würde ich mich auch freuen. Ansonsten gern auch über das Kontaktformular oder Twitter (in der Sidebar unter der Flickr-Galerie). Vielleicht gibt es ja schon gute Lösungen die einen Großteil abdecken. Kompromisslos wird es aber wohl nicht funktionieren. Oder in der Anschaffung exorbitant sein. Aktuell habe ich noch kein Gerät selber ausprobiert. Ausschließlich gelesen und Erfahrungen gesucht. Am Ende hoffe ich auf eine Auswahl an Geräten die ich mir dann im Laden mal anschauen werde. Ob ich das Ziel erreiche, weiß ich noch nicht 🙂 Kommt auf die evtl. Kompromisse an… und den Preis. Die unten stehende Liste mit Radios wird erweitert und umfasst Geräte die einen Großteil der Anforderungen abdecken und möglichst <350-400 EUR kosten.

Bisher in Frage kommende Geräte (erfüllen ggf. nicht alle Anforderungen, liegen preislich in einem wohl vertretbaren Rahmen 220 EUR aufwärts):

Edith sagt:

24.06.
2009

Blaupunkt Hamburg M68 hinzugefügt. Laut Bedienungsanleitung Konfiguration für Lautstärkeregelung während Anweisungen und Verkehrsdurchsagen konfigurierbar. Ob das auch für das iPhone gilt steht nicht drin.

Clarion DXZ788RUSB hinzugefügt. iPod-Unterstützung ist gegeben. Funktion mit iPhone 2G und 3G nicht klar. Wer es erfolgreich im Einsatz hat: melden! 😉

Alpine CDE-104BTi hinzugefügt. Bluetooth, FSE, CD, Front-USB, iPhone wird über extra FullSpeed-Kabel an der Rückseite angeschlossen. Einzeiliges Display.

JVC KD-BT22 hinzugefügt. Bluetooth integriert, Micro eingebaut, iPhone wird unterstützt, Sprachbedienung für FSE.

Ungefähre Preisangaben zur Übersicht hinzugefügt.

7 Kommentare

    • Hi Daniel,

      danke für den Tipp. Mittlerweile habe ich mich schon für das Alpine iDA-X305 entschieden. Zum einen, weil ich es sehr günstig bekommen habe und zum anderen hatte ich mir diverse Radios in Elektronikmärkten angeschaut und ausprobiert. Dabei hat mich bei den „kleinen“, einzeiligen Displays die Bedienung gestört. Das Browsen in Playlists und durch Alben war damit sehr umständlich. Letztendlich verzichte ich auf CD (warum auch nicht, man hat ja alles aufm iPod) und Bluetooth. Aber ich wurde bisher nur 1-2 Mal im Auto angerufen. Mein bisherigen Erfahrungen hab ich auch in einem Artikel hier beschrieben. Kannst ja mal reinschauen 😉

      Gruß
      Lars

  1. Hey, sehr netter Artikel, habe vor kurzem ein Projekt ( http://www.iphone-nav.com ) ins Leben gerufen welches sich mit dem Thema beschäftigt welche Navigationslösung wohl die richtige für das iPhone ist, dabei spielt die Bewertung der User auch eine große Rolle.

    Beteilige auch du dich jetzt dran? Ich würde mich freuen.

    LG Jens

  2. Ein wichtiges Gerät fehlt in der Liste:
    Sony MEX-BT3700U (oder gar MEX-BT4700U) kostet ca. 160,-EUR
    (Blaupunkt Toronto dürfte auch die Anforderungen erfüllen)

    Das elementare Problem an der Navi-Telefon-ipod-Radio Konstellation des iphones im Auto ist eigentlich nur der parallele Radio und Navi betrieb über das Radio. Die einzige Chance, dass man radio hören kann und die Navianweisungen bei Bedarf überblendet werden, ist das Bluetooth Audio Streaming.
    Ich weiss jedoch nicht, ob Apple das einer beliebigen App überhaupt gestattet und wenn, ob Navigon o.a. das nutzen können/werden.

  3. Ich glaube, dass das geht. Die Navi-Ansagen müssten dann über Bluetooth übertragen werden (was sie ja auch tun) und zur richtigen Zeit das Radio leiser stellen. Bei Anrufen funktioniert das auch und ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple es anderen Herstellern nicht gestattet. Hab es allerdings selber nicht ausprobiert, da ich momentan noch keinen Bedarf an einem Navi habe 🙂

  4. Danke für den Link! Gab es da nicht schonmal ein Radio von Parrot was all das vereinen sollte? Allerdings muss ich sagen, dass die Optik von dem Gerät ja nicht so der Brüller ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.