Twitter Links automatisiert an Delicious senden

Sergej Müller hat ein neues Script mit dem Namen Tweets2Delicious vorgestellt, mit dem Ihr Eure in Twitter erhaltenen Links in Euren Delicious Account hinzufügen. Das Ganze kommt in Form eines PHP-Scripts und sollte per Cron regelmäßig gestartet werden. Hashtags werden entsprechend zu Tags in Delicious und Short-URLS werden aufgelöst. So landen die richtigen Links in Delicious.

Ich habe es selber noch nicht ausprobiert, weil ich bisher nur wenige Links über Twitter empfangen habe. Die Zahl hielt sich in Grenzen und ist so überschaubar, dass ich persönlich noch keine Verwendung für das Script habe. Aber vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen Leser und Ihr könnt es gebrauchen.

Was haltet Ihr davon? Ist es das, was Ihr schon lange haben wolltet? Nutzt Ihr es/Würdet Ihr es nutzen?

So, und ich frage mich gerade, warum ich das Playground Blog noch nicht im Feedreader habe… 🙂

via: UPLOAD

6 Kommentare

  1. Hehe. So früh und schnell ein Kommentar 🙂 Dein Blog liest sich interessant. Viel Glück mit den Änderungen beim Entwickler. Vielleicht fliessen sie ja auch direkt in das Script mit ein?

  2. Wenn ich mehr links in Twitter hätte, würde ich es bestimmt nutzen. Nur in Twitter mache ich nicht viel, daher brauche ich es auch nicht.

  3. Nette Idee – wobei ich es selber nicht wirklich benötige (du kennst ja meinen unbändigen Hang zu twitter 😉

    Kleine Gefahr dabei ist sicherlich das man etwas die Kontrolle über seine Tags verliert – oder versteh ich das nur falsch ?

    Gruss
    fidel

  4. Also die Hashtags in Twitter werden zu Tags in Delicious. Wobei auch mit Short-URLs bleibt ja nicht viel Platz für Tags. Zumal ich die Anzahl Tags zwar gering halte, aber manche sind sicher länger als Twitter erlaubt 🙂

    Man mag von Twitter halten was man will. Den Content generieren die User. Ich sende sehr wenig Tweets. Nur die, die interessant sein könnten und meistens noch wenn mich was begeistert oder „erschüttert“ 🙂 Ansonsten, wie schon oft erwähnt, als Informationsquelle. Dafür eignet es sich ganz gut…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.