Fotos ohne Kameraberührung…

Einige Zeit habe ich schon überlegt ob ich mir nicht mal einen Fernauslöser für meine Cam hole. Der Gedanke verfolgte mich seit der 350D und nun auch bei der 40D. Vorteil bei der 350D war der Infrarot-Empfänger. Somit konnte man laut diversen Forenbeiträgen günstige Multi-Fernbedienungen nutzen.

Nachteil nun bei der 40D: Nix mehr Infrarot.

Funkfernauslöser für Canon 40DThomas war ebenfalls auf der Suche und hatte sich dann für einen günstigen Funkfernauslöser entschieden. Bei amazon schon länger auf meiner Wunschliste. Also flink bestellt über den Marketplace und das Paket kam am Wochenende an. Naja, viel zu sagen gibt es dazu eigentlich nicht. Ob Kabelauslöser oder Funkauslöser ist mir persönlich momentan egal. Aber bei dem Preis machte es keinen allzu großen Unterschied.

Anders als auf der Produktseite bei amazon bietet der Funkfernauslöser keine manuelle Kanalwahl (falls sich mal mehrere Funkfernauslöser an einem Fleck befinden) dafür aber scheinbar eine „Automatikfunktion“ bei der auf Tastendruck der Kanal gewechselt wird um nicht die Kamera von anderen Fotografen auszulösen (stell ich mir gerade lustig vor auf einem Workshop/Treff *g*). Also vielleicht vorher anfragen, was ihr bekommt (ob mit DIP-Schaltern oder diese automatische Lösung).

Ein (kleiner) Vorteil: Der Empfänger lässt sich in den Blitzschuh stecken und baumelt so nicht an der Kamera rum. Natürlich nur so lange sinnvoll und nutzbar, wie kein Blitz drinsteckt. Preislich bin ich mit dem Produkt zufrieden. Knapp 26 Eur plus Versandkosten (da marketplace) sind im Gegensatz zu manch anderen Auslösern okay.

An Funktionen bietet der Funkfernauslöser alles Wichtige:

  • Fokussieren
  • Bulb-Modus (3 Sek. den Auslöser drücken und loslassen. Bis zum erneuten Drücken wird belichtet)
  • Einzelbilder (Auslöser halb drücken und die Kamera fokussiert, ganz durchdrücken und die Kamera macht ein Bild)
  • Serienbilder (siehe Einzelbilder)

Die Größe ist minimal und passt damit in jede Fototasche. Wer also noch auf der Suche ist findet hier eventuell eine günstige Lösung.

Welche Lösungen nutzt Ihr (Infrarot, Funk, Kabel)?

3 Kommentare

  1. Ich habe einen Kabelauslöser für meine Pentax SP II, aber den nutze ich nur für lange Belichtungszeiten vom Stativ, da die Kamera keine Spiegelvorauslösung hat – also gaaaanz selten.

    • Genau dafür würde ich den auch nutzen. Lange Belichtungen, Feuerwerk z.B. oder Selbstportraits (Ego-Trip *g*) und Gruppenfotos wo man selber auch mit drauf möchte… Als Kabelauslöser kann ich den auch nutzen. Dann ist es nicht schlimm wenn man den Sender mal verlegt :-„

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.