Jailbreak Rock…

Jailbreaking

Gleich zu Anfang: keine Anleitung zum Jailbreak 😉 Davon gibt es genügend im Netz.

Gestern habe ich den aktuellen Jailbreak ausprobiert. Als ich noch den iPod Touch 1G hatte, habe ich viel damit probiert und fand es nützlich. Mit dem Kauf des iPhone 3G hatte ich nicht mehr so das Bedürfnis danach. Es lief ja alles und es gab auch genug Software im AppStore und vor allem: es gibt den AppStore. Somit hatte sich das ein oder andere erledigt.

Dann bin ich bei Stephan auf seinen Post gestoßen und er schrieb dabei über kleine Helferlein für’s iPhone. Und ab da begann ich wieder über einen Jailbreak nachzudenken. Diesmal aber nicht um rumzuspielen. Das Ding muss praktisch sein und funktionieren.

Trotzdem fehlten ein paar Kleinigkeiten die das Leben mit dem iPhone erleichtern. Ein kleines Status-Icon für empfangene Mails neben der Akku-Anzeige fand ich praktisch. SBSettings zum deaktivieren von WLAN etc. ebenfalls und eine Anzeige der SMS-Zeichen und SMS-Anzahl ist eigentlich auch Pflicht. Soll ja Leute geben, die noch SMS schreiben 🙂

Also schnell die aktuelle Pwnage Version gezogen, installiert, IPSW erstellt und installiert. Cydia-Quellen aktualisiert und nach den Programmen gesucht. Aber wie schon geschrieben: Anleitungen gibt’s genug im Netz.

Meine Erfahrungen bisher:

  • SBSettings tut gut und mit dem richtigen Theme passt es auch optisch gut ins Gesamtbild
  • SMS Helper integriert den Zeichenzähler dezent im „Senden“-Button und macht genau was es soll
  • Cycorder (ok, nun doch Spielerei *g*) funktioniert ebenfalls gut
  • und der StatusNotifier zeigt ebenfalls optisch gut integriert neue Mails und verpasste Anrufe in der Statuszeile an

Langsamer ist mein iPhone gefühlt auch nicht geworden, obwohl ich hier Bedenken hatte. Nun bin ich zufrieden und glaube, dass der Jailbreak erstmal bleiben wird. Noch mehr Funktionen fehlen mir momentan noch nicht. Aber ihr könnt mich ja eines Besseren belehren wenn ihr Empfehlungen habt. Zu viel werd ich trotzdem nicht installieren. Hintergrundprozesse fehlen mir noch nicht und mit der Optik bin ich auch zufrieden, so dass ich auf Winterboard vorerst verzichten werde.

Was ist mit Euch? Jailbreak ja oder nein? Was sind Eure Programmempfehlungen?

5 Kommentare

  1. Pingback: Tweets die Jailbreak Rock… | ipfreaks.de erwähnt -- Topsy.com

  2. Der 3.1.2.er Jailbreak ist gefühlt performanter als der unter 3.1.1 – da hats richtig lange gedauert, bis das Ding aus dem Standby aufgewacht ist. Da ist die Firmware erst jetzt richtig ausgereift 😉
    Winterbard würde ich mir auch verkneifen, das frisst Performance und Zeit ohne Ende… hast Du mal xGPS probiert?

  3. Jepp, „früher“ auf dem iPod hat man den Unterschied schon gemerkt. Im Moment läuft es wirklich gut und weniger Geschwindigkeit kann ich nicht feststellen. xGPS kenne ich nicht. Aber hört sich nach einer Art Navigation an. Klär mich mal auf 🙂

  4. Genau, ein GPS – auf Googlemaps-basis und mit Zusatzsoftware, mit der Du GMaps-Karten runterladen und dann auf dem iPhone offline verwenden kannst (wg. Ausland und Datenroaming). Die Sprachausgabe ich english, ehr witzig das 🙂

    http://xgps.xwaves.net

  5. Habe momentan Skobbler installiert. Ist ein kleines Navi mit OpenStreetMap Karten und Sprachausgabe. Bin nur noch nicht damit gefahren 🙂 Werde mir dann xGPS wohl erstmal nicht installieren. Wäre ja sonst redundant. Aber danke für den Tipp bzgl. der Offline Karten. Muss ich mal dran denken, wenn es doch nach Außerhalb geht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.