iTunes mit Ogg-Support erweitern

iTunes-Ogg

Da guck ich letztens durch meinen schön sortierten Musik-Ordner und entdecke noch ein paar alte Alben im OGG-Format. Mh, da war doch was… iTunes kann kein Ogg. So viel zu eierlegenden Wollmilchsau. Auf der Suche nach einer Möglichkeit iTunes doch noch Ogg beizubringen bin ich auf Xiph.org auf die XiphQT Components gestoßen.

Es gibt also ein Plugin, was iTunes (allerdings nur begrenzt) Ogg beibringt. Schön. Runtergeladen, installiert, iTunes neugestartet -> geht. Die Installation gestaltet sich anders als bei Programmen. Kopiert XiphQT.component aus dem Package für systemweite Nutzung in den Ordner /Library/Components/ oder wenn Ihr es nur für einen User installieren wollt in /Username/Library/Components/

Okay, zumindest mit meinen Ogg-Musikdateien klappt das. Was allerdings wieder das leidige Thema der Formate hervorgebracht hat. Nun kann ich zwar ohne Konvertierung meine Ogg-Musik in iTunes hören und die Tags bearbeiten etc. aber um die Musik auch unterwegs genießen zu können muss ich sie wieder konvertieren. Das iPhone kann kein Ogg… Ältere iPods wohl mit Rockbox (alternative Firmware).

Bei den paar Alben die hier noch rumfliegen kann ich auch locker konvertieren. Den Qualitätsverlust werden meine Ohren sicher nicht hören 🙂 So audiophil bin ich dann auch nicht. Aber ich versteh schon die Leute, bei denen ggf. ein Großteil (wenn nicht sogar alles) der Musik in anderen Formaten vorliegt, die iTunes nicht unterstützt.

Gut, als Alternative ohne Datenbank könnte man diverse andere Player benutzen (z.B. Cog-Player). Aber wer in Datenbanken einen Vorteil sieht (intelligente Wiedergabelisten etc.) und seine Musik nur darüber verwaltet, der steht nun da im Wald der nicht sortierten Dateien. Ganz abgesehen davon, dass damit die Musik auf mobilen Apple Geräten immer noch nicht hörbar ist…

Ich bin dann mal konvertieren… Oder steckt die Idee des Neukaufs der Alben im Musicstore dahinter 😉

Nutzt Ihr andere Formate wie Ogg, Flac etc. auf dem Mac? Wenn ja, mit welcher Software verwaltet Ihr Eure Musik? Oder ist das für Euch mit ein Grund evtl. nicht zu switchen?

Was ich noch vergessen habe: das Plugin erweitert auch iMovie um die Möglichkeit Ogg zu verwenden und andere Anwendungen die Quicktime-basiert funktionieren ebenfalls.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.