Zwei kostenlose iBooks – „Der Aurora Effekt“ und „Fotopraxis“

Der Aurora Effekt von Rainer Wolf

Dass man mit dem iPad auch lesen kann, ist jedem bekannt. Dass das Angebot an deutschen Büchern noch rar gesäht ist merkt man wohl auch schnell. Auch die Preise sind nicht unbedingt in dem Rahmen wo jeder sofort zuschlagen würde. Umso erfreulicher, dass es momentan zwei deutschsprachige iBooks kostenlos gibt:

Der Thriller „Der Aurora Effekt“ von Rainer Wolf ist mit knapp 667 Seiten ausgestattet und belegt zur Zeit Platz 2 im iBook Store (knapp hinter Winnie the Pooh) und „Fotopraxis“ von Gert Wagner mit knapp 210 Seiten inkl. Fotos folgt auf Platz 3. Bei dem „Preis“ kann man ruhig mal einen Blick auf beide Bücher werfen und wenn man sich die Rezensionen anschaut, dann macht man auch nichts falsch damit 😉

Und wo wir gerade im iBook Store und dem iPad sind:

Habt ihr euch schon Bücher für das iPad gekauft? Liest es sich eurer Meinung nach wirklich gut darauf und hattet ihr schonmal die Gelegenheit ein Buch auf einem reinen eBook-Reader zu lesen?

(via: angebissenesobst.de und @apfelhelfer)

Update: Fotopraxis ist nicht mehr kostenlos zu haben. (via: @rosenkrieger)

5 Kommentare

  1. Habe bisher zwei längere Bücher gelesen, und es hat mir Spaß gemacht. Retinadisplay wäre natürlich fein aber Display ist schon okay. Sehr nützlich finde ich die Bookmark und v.a. Suchefunktion. Hilft mir, mal kurz nachzuschlagen, wer denn noch gleich Person x war … Könnte mir vorstellen, dass eBooks auf einem echten Reader besser kommen; für PDFs ist es genial.

    • Ein Retina-Display wär natürlich angebrachter 🙂 PDF lesen auf dem iPad macht definitiv Spaß und geht gut. Auch die Suchfunktion und Lesezeichen sind gut. Andererseits aber auch ein „Muss“ damit man das Lesen auch als solches bewerben kann.

      Meine Freundin hat hier einen eBook Reader und liest nur noch damit. Ich finde die Schärfe des Displays und dass es nicht spiegelt absolut genial. Allerdings ist es auch nur dafür ausgelegt, es kann einfach nicht mehr als PDFs und eBooks anzeigen und ein paar Notizen per Stift hinzufügen.

      Vielleicht sind hier ja noch ein paar Leseratten die auch vor der Entscheidung standen oder trotz iPad lieber auf einem eBook Reader lesen?

  2. Das klingt cool, mal was anderes, dass es einen Artikel zu kostenlosen Büchern gibt als nur zu den Apps. :o) Werde mir beides mal anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.