Lifebook4Life – The eagle has landed…

Wenn der Postmann drei mal klingelt, dann ist Donnerstag und er bringt einem ein großes Paket von Fujitsu mit. Schon vorher hab ich im Lifebook-Blog gelesen, dass die anderen Teilnehmer ihr Paket bekommen haben und war entsprechend neugierig.

Aber bevor es ans Auspacken, Stöbern und Aufladen ging wurde unsere Neugier auf die Probe gestellt, da ich meine Freundin erstmal zum Zahnarzt bringen musste damit die Weisheitszähne rauskommen. Beides, das Warten und die Neugier, war für uns beide an dem Abend besonders gemein 🙂

Nachdem das überstanden war, ging es dem Paket dann an den Kragen. Auspacken, schauen was alles drin ist und natürlich schauen, welches Modell getestet werden will. In unserem Fall ist es das Modell Lifebook AH530 geworden. Doch als erstes wollte das Lifebook mit Strom versorgt werden.

Ein paar Leistungsdaten für den Anfang:

Intel i7 2×2,8GHz • 8 GB RAM • 500GB HDD mit 5400RPM • ATI Mobility Radeon HD 550v • 15,6″ Display mit einer Auflösung von 1366×768 • Bluray-Laufwerk • Gigabit LAN • n-WLAN • 3x USB 2.0 • PCIe Slot • VGA-Ausgang • HDMI-Ausgang • Cardreader • HD Webcam 1.3MP • Bluetooth •

Zusätzlich zu dem Lifebook war noch ein Anschreiben dabei, ein Poloshirt von Fujitsu und Kinderknete. Was das für uns bedeutet und was wir damit machen müssen? Keine Ahnung 😀 Aber wir sind gespannt.

Bei der Hardware-Ausstattung reiht sich das Lifebook definitiv als Desktop-Ersatz ein. Das Design in klassischem Schwarz mit Klavierlack-Optik und etwas „Glitzer“ im Lack ist schick und dezent. Allerdings zieht es auch Fingerabdrücke magisch an. Die vollwertige Tastatur mit Nummernblock hinterlässt im Ganzen einen guten Eindruck. Man kann gut darauf Tippen, der Druckpunkt und die Tipp-Geräusche sind angenehm leise und fühlen sich gut an. Über den Nummernblock kann man streiten, aber da das Lifebook in erster Linie ein Desktops-Ersatz ist, ist nachvollziehbar dass ein Nummernblock integriert wurde.

Das war nun der erste Eindruck zum Lifebook AH530. Weitere Eindrücke und Aufgaben werden folgen.

3 Kommentare

  1. Poloshirt und Kinderknete: Vielleicht sind das ja die Ingredienzien von zwei der drei zu lösenden Aufgaben, die zum ewigen Glück führen?

    • Denke auch, dass die Knete eine oder ein Teil der ersten Aufgabe sein wird 🙂 Und ich habs ja künstlerisch auch total drauf 😀

  2. Pingback: Lifebook4Life: Der erste Task ist vorbei » ipfreaks.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.