Deezer – Eine Alternative zu Spotify & Co.

Was ist Deezer?

Deezer ist eine Online-Streaming Angebot für Musik. Vergleichbar mit Simfy und Spotify bezahlt ihr eine monatliche Grundgebühr und könnt dafür legal auf ca. 14 Mio. Songs zugreifen. Die Premium-Variante (4,99€) erlaubt euch das reine Streaming der Musik auf den PC/Mac, wo hingegen das Premium+ Angebot für 9,99€ auch die Nutzung auf Mobilgeräten inkl. Offline-Sync erlaubt. Also kein (großer) Unterschied zu Spotify oder Simfy. Wieso kein großer Unterschied? Es gibt in Deutschland keinen Offline-Sync für den Desktop-Rechner. Wer Deezer testen möchte, kann das kostenlos 15 Tage tun. Man sollte nur rechtzeitig den Probe-Account kündigen wenn es einem nicht gefällt ;)

Was gefällt an Deezer?

Da Spotify in Deutschland noch nicht offiziell verfügbar ist und Simfy mir nicht zugesagt hat, war ich weiter auf der Suche nach Alternativen. Momentan bin ich bei Deezer gelandet.

Deezer bietet im Unterschied zu Spotify keinen nativen Client an, sondern wird, wie Simfy, über den Browser genutzt. (auf mobilen Geräten gibt es extra Apps) Mir gefiel der Webplayer wesentlich besser als der von Simfy. Zum einen wegen der Optik, zum anderen fielen die kleinen Extras wie Equalizer, Überblenden und das Mischpult auf. Steigt man tiefer in die Webseite ein, findet man ein iTunes ähnliches WebUI zum Suchen und Verwalten von Playlists und Musik vor. Man findet sich schnell zurecht.

Deezer WebGUI

Hier könnt ihr eure Playlisten verwalten, Ordner anlegen und nach Musik suchen. Jeden Song könnt ihr direkt zu einer Playlist hinzufügen oder mit einem Song gleich eine neue Playlist erstellen. Natürlich kann man Titel auch kaufen. Auswählen könnt ihr entweder den iTunes Musicstore oder amazon. Interpreten und Alben könnt ihr “favorisieren”. Damit werdet ihr z.B. informiert, wenn ein Album eines Interpreten neu hinzugefügt wurde. Generell fällt hier auf, dass zwischen Playlists und Alben unterschieden wird. Ihr müsst also nicht eine Playlist anlegen und ein Album hinzufügen, sondern könnt das Album als Favorit markieren und es erscheint in Eurer Musiksammlung.

Besonderheit

Eine andere Besonderheit ist, dass ihr eure eigenen mp3s hochladen könnt. Eine Begrenzung gibt es laut FAQ nicht. Ganz nett für Titel die noch nicht im Katalog verfügbar sind. Allerdings sollte hier noch dringend an der Übersicht gearbeitet werden. Es wird nämlich einfach nur eine Liste aller hochgeladenen Titel nach Upload-Datum angezeigt. Die ID3-Tags werden ausgelesen. Wobei ich bei 2-3 Songs das Problem hatte, dass das nicht korrekt funktionierte. Ihr könnt sie aber nach dem Upload selber umbenennen.

Beim Test ist mir aufgefallen, dass es zu manchen Songs auch Videos gibt. Leider konnte ich die bisher nie abspielen. Wenn es dann aber funktioniert, dann ist es ein nettes Gimmick und komplettiert das Angebot um eine weitere nette Funktion (wenn man z.B. auch Video-Playlists erstellen könnte etc.)

Sharing

Sharing-Möglichkeiten über Twitter, Facebook und Last.FM sind ebenfalls integriert und man kann steuern, was automatisch geshared werden soll (gehörte Musik, Kommentare, Empfehlungen oder Favoriten). Wer ein Soundcloud-Profil hat kann das ebenfalls verbinden. Freunde hinzufügen darf natürlich auch nicht fehlen. Mit denen könnt ihr dann Nachrichten und Empfehlungen austauschen. Ihr seht wann sie online sind und könnt sehen, ob und was sie hören (hat bei mir aber bisher nicht funktioniert, sieht aber aus, als könne man dem anderen “zuhören”). Playlisten können veröffentlicht werden und man kann “Fan” werden. Das kommt wohl einem Abo nahe. Probiert es am besten doch mal mit meiner Top 100 Playlist bei Deezer aus. ;) Siehe rechts in der Sidebar. Ihr merkt: alles total social.

Neues entdecken

Schön gelöst ist die Übersicht neu hinzugefügter Alben und Interpreten. Je nach Genre zeigt Euch Deezer was dem Katalog zuletzt hinzugefügt wurde. Und wer gerne wissen will, was gerade so “hot” ist, dem wird auch das angezeigt. Getrennt nach Top-Titel, Top-Alben und Top-Interpreten.

Deezer - Explore

Mobile Apps

Die mobilen Anwendungen auf dem iPad und dem iPhone machen einen guten Eindruck. Natürlich werden alle Eure Playlisten angezeigt und auch hier findet die Trennung Playlist/Album statt. Ihr seid unterwegs und ohne Empfang? Offline-Sync ist hier kein Problem (natürlich vorher dran denken). Zu Hause per WLAN Playlisten oder Alben markieren und warten bis sie geladen sind. Danach ist das kein Problem mehr. Offline bedeutet hier auch offline. Getestet im Flugmodus waren die Online-Funktionen deaktiviert, die Offline-Playlists aber verfügbar. Andere Streaming-Dienste benötigten wohl trotzdem kurz Netz um den User anzumelden habe ich gehört…

Ich nutze die Funktion gerne. Hält zum einen den Datentarif niedrig und es soll ja noch genug Ecken ohne 3G geben ;)

Die Kommunikation mit einem Autoradio funktioniert prinzipiell auch. Leider werden die Titel bei mir nicht am Autoradio angezeigt. Aber die Steuerung funktionierte problemlos. Hier hatte ich mit der Spotify-App starke Probleme. Die funktionierte nämlich gar nicht und man musste alles über das Smartphone steuern. Ist Käse, weil ich mich während der Fahrt auf die Straße konzentrieren will und nicht auf einen Touchscreen gucken möchte ob ich nun die richtige Auswahl treffe.

Deezer - iPhone Deezer - iPhone Deezer - iPad Deezer - iPad

Apps für Android, iOS, Blackberry, Windows Phone 7? Alles da. Ein Kollege testete die Windows Phone 7 App und stellte fest, dass sie (noch) kein Multitasking unterstützt. Das nur als kleiner Hinweis.

Deezer Multiroom

Wer zu Hause Logitech Squeezeboxen oder gar ein Sonos System nutzt, kann sich freuen. Beide Systeme haben Deezer integriert. Mangels Testgeräten kann ich dazu aber nichts sagen außer, dass ich gehört habe, dass bei Sonos Systemen auch mehrere unterschiedliche Streams mit Deezer funktionieren sollen.

Mein Fazit

Spotify ist schön. Der Client gefällt und ich vermisse sowas bei Deezer. Hier behelfe ich mir mit Fluid um eine eigene “App” daraus zu machen. Aber Spotify ist in DE immer noch nicht erhältlich. Das nervt mittlerweile tierisch. Andere Dienste buhlen bereits um die Gunst der User und Auswahl gibt es damit nun genug. Mein persönlicher Favorit ist momentan Deezer. Einfach weil es ohne Verrenkungen verfügbar ist und vieles in meinen Augen richtig macht. Das Gesamtpaket, angefangen von den guten Mobile Apps für die unterschiedlichsten Plattformen über die Webseite/den Webplayer bis zur Musikauswahl, passt momentan am besten und deckt meinen Bedarf komplett ab.

Wie sieht es bei Euch aus? Nutzt ihr Streaming-Dienste und wenn ja welche? Denkt ihr über einen Test von Deezer nach?

22 Kommentare

  1. Ein sehr schön geschriebener Bericht, dem zum Dank, ich nun endlich auch aufgeklärt bin. Ich hatte mich bisher noch nicht wirklich über Streamingdienste informiert, aber habe jetzt direkt Lust bekommen, Deezer zumindest einmal auszuprobieren, was ich in den nächsten Tagen doch glatt auch tun werde. Vielen Dank für die Informationen.

    • Danke für Dein Lob! Freut mich dass Dich der Artikel zum Testen anregt. Viel Spaß dabei und vielleicht magst Deine Erfahrungen hier teilen? ;)

  2. Habe Deezer auch mal getestet, gefällt mir jedoch persönlich nicht so gut wie Grooveshark, was weiterhin mein All-Time-Favorite ist, so schnell kommt mir nichts über diese(s) (Programm) Seite. Deezer ist an sich nicht schlecht, jedoch reichte mir, bei meinem Test vor ca. eine Jahr, der Musikumfang nicht aus, also bin ich bei Grooveshark/Soundcloud geblieben ;)

    • Hi Chris,

      Grooveshark habe ich zugegebener Maßen nur mal kurz angetestet und war zu damaliger Zeit nicht sooo zufrieden. Mittlerweile ist der Dienst ja in DE nicht mehr erreichbar über den normalen Weg. Momentan ist mein Kenntnisstand, dass Grooveshark in DE nicht legal angeboten wird (klär mich auf, wenn ich da falsch liege). Daher sehe ich persönlich vorerst auch von der Nutzung ab (und mir würde ein mobiler Client fehlen den ich, zumindest auf dem iPhone, nur per Jailbreak nutzen kann).

      Bzgl. des Musikumfangs ist es leider tatsächlich so, dass man schauen muss, wer den eigenen Geschmack überwiegend im Programm hat. Leider unterscheiden sich die Dienste da teilweise doch sehr stark. Dabei wird schon der richtige Weg eingeschlagen und ich hoffe insgeheim ja, dass auch Dienste wie Hulu in DE mal Fuß fassen. :)

  3. Hallo Lasse
    ich habe Deezer über Facebook getestet.Mir gefällt es nicht so, aber weiß jetzt nicht wie ich es wieder kündigen soll?

    Bitte antworten sie mir so schnell wie möglich denn sonst muss ich bezahlen.

    MFG
    Simon

    • Hi Simon,

      hast Du schon Paypal- oder Kreditkartennummer angegeben? Normalerweise läuft Dein Probeaccount einfach nach 15 Tagen aus. Dann ist es nur noch ein Free Account mit dem Du nur 30 Sekunden Schnipsel hören kannst und Du bekommst keine Rechnung.

      Wenn Du den Account ganz löschen willst weil Dir das Angebot gar nicht zusagt, dann klick oben rechts auf Dein Profil “Meine Daten”. Ganz unten findest Du den Link “Mein Konto löschen”. Dann sollte es das gewesen sein ;)

      Gruß
      Lasse

      • Mir geht es genauso. Meinst Du den Account über facebook löschen? Ich habe den Account deezer nur aus den Anwendungen entfernt, reicht das auch? Ich hatte mich bei deezer nur über mein Handy (Android) über facebook angemeldet. Ohne Kreditkarte oder paypal anzumelden. Kann mir dann nach der Testphase auch wirklich kostenmäßig nichts passieren? Danke im voraus für deine Antwort.

      • @ Dhali:
        In der Deezer Weboberfläche kannst Du den Account direkt löschen/kündigen.

        Abbuchen können sie ja nichts. Hast ja kein Paypal/Kreditkarte angegeben. Wirst dann wohl auf den freien Account umgestellt und kannst Songs nur kurze Zeit hören bzw. mit Werbung.

  4. Cooler Beitrag!
    Ich bin auch schon länger auf der Suche nach einem geeigneten Streamingdienst. Mir geht es vorallem um exotische Titel die nicht jeder hat weil ich auch gerne herumreise. Wenn ich dann Beispielsweise in Japan bin und der Dienst kein einziges Lied aus der Region hat find ich das ziemlich schade.

    Mal ein kleines Review von mir:

    Spotify: Ziemlich cool und auch im Moment das was ich verwende. Der Client ist super, das teilen mit Freunden (die auch Spotify haben) gut, mit dem Rest nicht weil es ja in DE eigentlich noch garnicht frei ist. Sobald man einen Account hat funktioniert das gesamte Angebot aber ohne Probleme

    Was ich nicht mag ist die Liederauswahl. Mir fehlen einige Favouriten für die ich dann auf Google Music oder Grooveshark zurückgreifen muss.
    Ausserdem kann eben wie gesagt niemand aus DE meine links öffnen.

    Deezer: Hat um einiges mehr an exoten als Spotify und überzeugt mich von der Liederauswahl.
    Angeblich kann man ja seine ganze Musik offline verfügbar machen. In der Premium Testzeit hab ich das aber nicht hinbekommen.
    Für alle Lieder die sie nicht haben kann man ja immernoch seine eigene Sammlung hochladen was echt hammer ist! (Werden nur leider nicht in der Suche mit angezeigt…)

    Leider gibts keinen Clienten was für mich eigentlich der einzige richtige Gegengrund ist :(

    Rdio: Cool und meiner Meinung nach besser als Spotify. Hat nen Client, sieht schick aus, und sogar noch Web Zugang.

    Nicht cool: Die sehr eingeschränkte Liederauswahl. Wenn ich nach meinen Interpreten suche sehe ich dass sie sie haben, nur ausgegraut mit der Begründung “Currently not available”. Warum sollte ich Geld ausgeben um mir sagen zu lassen “not available”. Da kann ich mir genauso das Album über iTunes kaufen.

    Grooveshark: Selbes Problem, in DE nicht verfügbar. Durch ein selbergeschriebenes Plugin (ProxMate) funktioniert es aber ohne Probleme. Nur bringt das beim Teilen mit Freunden nicht viel…

    Vorteil ist dass jeder User Musik hochladen kann. Heisst es gibt echt alles, egal wie exotisch es ist. Es gibt wenn man Premium hat einen AIR basierten Player der eigentlich nur die Webseite gewrapped ist.
    Nachteil, es ist die reinste ID3 Tag Hölle:
    - Wenn ich nach System of a Down Songs suche bekomme ich zum Teil falsch geschriebene Ergebnisse die irgendwer halt falsch hochgeladen hat.
    - Artisten werden nicht gemerged. Es gibt manchmal 3x den selben Interpreten mit Unterschiedlichen Songs aber nie mit allen. Da fällt ein Artist-Radio schon weg.

    Simfy mag ich garnicht also beschreib ichs erst gar nicht genauer :p

    Ich hab im Moment noch keinen Favouriten gefunden, suche aber immernoch weiter.

    Wäre Grooveshark nicht so ein Chaos….
    Hätte Deezer einen anständigen Player…
    Hätte Spotify mehr spezielle Angebote…
    Hätte Rdio nicht alles ausgegraut…

    Wenn du noch ein paar findest, lass es mich wissen :)

    • Uff! Was für ein langer Kommentar. :)

      Bei Spotify stimm ich Dir zu. Meine Erfahrung sieht da ähnlich aus. Man kann nur bei dem DE Start hoffen, dass der Katalog nochmal um eine Ecke erweitert wird…

      Bzgl. Deezer: Offline auf dem Rechner geht wohl nur in Frankreich. Hab den Punkt so auch nicht gefunden, bin aber mal über ein Banner zu einem Air-Client gestolpert. Allerdings wie gesagt nur in Frankreich… Aber genau das fehlt mir auch noch für Reisen.

      Rdio kann ich nicht/will ich nicht richtig bewerten, da nicht ausgiebig getestet. Aber wenigstens auch hier Clients für alle wichtigen Plattformen soweit ich weiß.

      Grooveshark ist halt eher Grauzone und wie Dir stört mich die ID3-Hölle extrem. Ich mag es ordentlich was das angeht…

      Ich befürchte, damit haben wir alle großen Dienste durch. Einzig We7 ist mir hier noch über den Weg gelaufen: thenextweb.com – 6 alternatives to spotify, was aber hier in DE nicht verfügbar ist…

      Grüße
      Lasse

  5. @ Lasse

    danke, das Du Simon beschrieben hast wie man das Konto bei Deezer löschen kann. Ich habe mich auch mal da registriert. Aber nach der Registration mich auch gleich wieder abgemeldet. Und habe dort auch nichts gemacht. Ich habe mein Konto gerade vor 10 Minuten gelöscht.

    Du hast geschreiben: “…klick oben rechts auf Dein Profil “Meine Daten”. Ganz unten findest Du den Link “Mein Konto löschen”. Dann sollte es das gewesen sein

    Du hast Recht, wenn man sich angemeldet hat steht da ober rechts der Benutzername. Neben dem wiederum rechts ein kleiner Pfeil. Wenn man auf den drauf klickt, dann öffnet sich ein Drop-Down-Menü da steht geschrieben: “Mein Konto” darauf muss man klicken. Dann kommt wie von Dir beschrieben “Meine Daten” auf den Reifen ist man schon automatisch drauf. Und ganz unten steht dann “Mein Konto löschen”

    Dann da drauf klicken und man muss das Passwort eingeben u. auf den Button “Mein Konto löschen” klicken. Dann kommt unten in grün: “Wir haben dir soeben eine E-Mail geschickt.

    Dann habe ich mich bei Deezer abgemeldet.

    Meine E-Mails abgerufen und habe die E-Mail von Deezer erhalten. Diese E-Mail habe ich angeklickt und in der E-Mail auch den Link. Dann öffnete sich eine Seite und da stand: “Löschung eines Kontos oben steht auch noch der Benutzername. Auf dieser Seite muss man wieder das Passwort eingeben. Das habe ich gemacht und unten wieder auf “Mein Konto löschen” geklickt.

    Dann kam in grüner Umrandung in roter Schrift: “Dein Konto wurde gelöscht” und ich wurde automatisch auf die Hauptseite geleitet.
    Also erledigt.

    Noch mal vielen Dank für die Beschreibung. Ich habe es etwas ausführlicher beschreiben für den ein oder anderen der sein Konto auch löschen will.

    Grüsse

    Drac

  6. Hallo hab die Deezer App runtergeladen ohne Facebook oder Bankverbindung einzugeben. Jetzt hab ich mein passwort vergessen und wollte meine Testphase kündigen. Klicke auf Passwort vergessen und dann bekomm ich keine Email von denen. Und jetzt steht da das ich kein Deezer Konto habe

    • Hi Tim,

      ich selber nutze Deezer seit einiger Zeit nicht mehr und bin nun bei Spotify. Wenn Du keine Bankverbindungen angegeben hast, dann solltest Du erstmal keine Kosten zu befürchten haben.

      Hast Du schon in Deinen Spam Ordner geschaut, ob da die Mail angekommen ist?

      Ansonsten schreibe HIER eine Mail an das Deezer Support Team. Die können Dir sicher helfen.

      Gruß
      Lars

  7. Hallo ich wollte auch meine Test Account löschen bin mit facebook angemeldet
    Ich habe nichts gefunden Hilfe!!!!!!

    • Solange Du keine Kontodaten angegeben hast, kann Dir auch nichts berechnet werden ;)
      Du kannst Deezer auch in Facebook entfernen. Dann sollte Dein Account auch deaktiviert sein.

  8. Hallo Lasse,

    ich habe mir eure hinweise mal alle durchgelesen, da ich mich für stream musik interessiere. Ich habe deezer bereits getestet, allerdings direkt auf meinem iphone und bin begeistert, wie schnell und einfach man sich musik suchen und laden kann.

    Jetzt ist meine testzeit abgelaufen und ich überlege ob es mir 10 euro wert ist, die musik auf meinem iphone so weiter zu nutzen oder ob es andere günstigere alternativen gibt.

    Meine frage an dich: kann ich irgendwie anders musik laden? also bitte EINFACH nicht mit irgendwelchen komplizierten jailbreak.. usw…
    Ist es teurer oder günstiger itunes zu benutzen? Ich denke teurer, man zahlt ja für jedes einzelne Lied oder album…richtig??

    Ist es günstiger deezer auf meinen pc zu laden und dann von da aus auf mein iphone und wenn ja wie geht das?

    Für mich muss das alles einfach und schnell funktionieren, ich habe keine lust mich lange damit zu beschäftigen.

    Danke für deine Antwort,

    viele grüße
    anna

    • Hallo Anna,

      neben Deezer gibt es natürlich noch den Platzhirsch Spotify und Rdio. Bei beiden kann man eine Zeit lang testen soweit ich weiß. Funktionsprinzip ist das selbe wie bei Deezer.

      Kosten sind ebenfalls so ziemlich identisch.

      Ob es teurer oder günstiger als iTunes oder amazon ist kommt wohl auch darauf an, wie viel Musik man so hört. Mittlerweile nutze ich Spotify nur noch in der freien Variante auf dem Mac (Streaming mit Werbung).

      Für die 10 EUR im Monat kaufe ich mir lieber bei Gefallen 1-3 Alben. Aber da muss jeder selber schauen, ob es sich lohnt.

      Musik kannst Du bei allen o.g. Anbietern auch ausschließlich über WLAN laden wenn Du zu Hause bist. Dann brauchst Du nicht Deine UMTS Daten verschwenden und lange warten. ;)

  9. Hi ich hätte da mal eine frage.:
    Ich möchte sehr gerne das Deezer Premium+ anschaffen. Jedoch habe ich Bedenken meine Kontodaten anzugeben, da sie dann freien Zugriff auf mein Konto haben. Ist Deezer in dieser Hinsicht zuverlässig und bucht wirklich jeden Monat nur 9,99€ ab?!
    Vielen Dank im Vorraus :)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.