Dropbox – Speicher in der Wolke

DropboxIch habe keinen USB-Stick. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass ich einen brauche. Meine Dateien hab ich trotzdem immer dabei. Mit Dropbox. Dropbox stellt Euch Speicher online zur Verfügung. Kostenlos 2GB, mehr gegen Gebühr oder wenn Ihr den kostenlosen Account nutzt und Freunde werbt.

Was ist das Besondere? Dropbox liefert einen Client mit. Mit diesem Client könnt Ihr Eure Dateien vom Rechner im Hintergrund in Eure Dropbox synchronisieren. Das Ganze funktioniert bei mir bisher ohne Probleme. Ihr legt einfach ein Verzeichnis fest, was synchronisiert werden soll oder lasst Dropbox eins erstellen. Alles was dann in diesem Verzeichnis landet, wird im Hintergund hochgeladen und Ihr habt unterwegs von überall Zugriff auf die Dateien.

Was man bei „sensiblen“ Daten beachten sollte: Verschlüsselung. Ihr könnt z.B. auch einen Truecrypt Container synchronisieren. Wie wohl man sich dabei fühlt, muss jeder selber entscheiden.

Ein weiteres Einsatzgebiet: Synchronisieren von Anwendungseinstellungen. Zum Beispiel die Bookmarks Eures Browsers, die Feeds Eures Feedreader (wenn Ihr nicht den Google Reader nutzt ;)). Ein paar Tipps und Tricks findet Ihr im Dropbox-Wiki.

Seit einiger Zeit befindet sich auch eine iPhone-App auf dem Weg. Momentan wird sie noch von Apple „geprüft“. Aber auch ohne extra Anwendung: die mobile Webversion von Dropbox ist auch funktionell und schick umgesetzt.

Ich muss sagen, dass ich in letzter Zeit vermehrt meine Dropbox nutze und immer mehr begeistert bin. So ist es z.B. auch schnell möglich einfach ein paar Bilder von einer Feier in die Dropbox zu schieben und das Verzeichnis für Freunde freizugeben. Diese „shared folders“ können allerdings auch von den eingeladenen Leuten geändert werden (also z.B. Dateien umbenennen, löschen etc.). Falls das mal jemand macht, kann man die Dateien auch 30 Tage lang wiederherstellen 😉

Auch wenn man sich überlegen sollte, was man in die Dropbox Wolke schmeißt (generell in die „Wolke“ im Ganzen), der Dienst ist stabil, schnell und einfach zu bedienen. Auch die ältere Generation kann locker damit arbeiten 😉 .

Nutzt Ihr Dropbox oder ähnliche Dienste? Wie intensiv nutzt Ihr sie und zu guter Letzt: Wer noch keinen Account hat, kann sich und mir einen Gefallen tun (jeder von uns bekommt dann 250mb mehr Speicher geschenkt) und sich über diesen Link anmelden.

Ich finde es komfortabel meine Dateien überall dabei zu haben…

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.