iCab Mobile – alternativer iPad Browser?

iCab Mobile - Alternativer iPad Browser

Safari auf dem iPad ist nett und zum surfen ausreichend. Aber was machen, wenn man mehr Features haben möchte? Oder einem die Tab-Funktion nicht gefällt? Dann gibt es Alternativen.

Der iCab-Mobile Browser ist eine sehr gute Alternative. Der Browser dürfte dem ein oder anderen schon vom Mac bekannt sein. Nun gibt es , seit einiger Zeit schon, eine Universal-App (ca. 1,59 EUR, iTunes-Link).

Die Tab-Darstellung ähnelt einem Desktop-Browser. Finde ich persönlich angenehmer als die Safari-Lösung. Aber dafür kauft man sich in den seltensten Fällen eine Browser-App.

iCab Mobile Interface

Der Hauptgrund dürfte vielleicht gerade bei iPad 3G Usern der AdBlocker sein.

iCab Mobile - AdBlocker

iCab kann aber noch mehr, was einen Kauf rechtfertigen würde. Hier mal eine kurze Auflistung der besten Features:

  • AdBlocker per Filter
  • Download-Manager
  • Zusatzmodule ähnlich Bookmarklets
  • gute Fullscreen-Integration
  • eigene Suchmaschinen können eingebunden werden

Bei mir hat der iCab-Browser auf dem iPad den Safari komplett abgelöst. Die Zusatzmodule wie Delicious, Instapaper oder direktes Hinzufügen eines Feeds in den Google Reader sind nützlich und erweitern den Browser um sinnvolle Features.

iCab Mobile - Zusatzmodule

Der Funktionsumfang ist größer als beim Safari aber natürlich nicht vergleichbar mit einem reinen Desktop-Browser. Trotzdem hinterlässt iCab Mobile einen guten und stabilen Eindruck.

Ein Trick noch für Jailbreak-User: Mittels dem Paket „Browser Changer“ aus dem Big-Boss Repository lässt sich der Standardbrowser im iOS auf iCab umbiegen 😉

Würdet ihr dem Safari den Rücken kehren und zu einer Alternative wie dem iCab Mobile greifen? Wenn ja, aus welchen Gründen und wenn nein, warum nicht? 😉

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.